Schauen, fachsimpeln und spenden nach Herzenslust
Unser Pflanzenflohmarkt am 8. Mai 2021

Gerade noch rechtzeitig bescherte uns der Himmel nach mehreren verregneten und kühlen Tagen sonniges Frühsommerwetter und milde Temperaturen. Wie im Jahr zuvor hatten wir unser Konzept nach den  Corona-Regeln umgestaltet und den Flohmarkt dezentral im gesamten Ort und im Ortsteil Grube Messel stattfinden lassen. 

Auf diese Weise waren die kunterbunten und liebevoll eingerichteten Pflanzenstände weiträumig verteilt. Menschenansammlungen konnten somit vermieden und Abstandsregeln gut eingehalten werden. Besonders erfreulich war, dass das Angebot im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden konnte, denn es fanden sich noch mehr Pflanzenliebhaber, die Freude daran hatten, ihre Grüngewächse gegen Spende unter die Leute zu bringen. 

Odoo • Ein Bild mit einer Bildunterschrift
Unser jüngster Helfer – hier auf Schnäppchenjagd an einem Nachbarstand

 

An den Ständen wurde fleißig gestöbert, geplaudert und gespendet. „Man sät ja oft ganz viele Samen, weil man nicht weiß, ob´s was wird“, sagte eine Frau, die hinter ihrem Haus gärtnert. „Wenn zu viele Samen aufgehen, bin ich froh, einige Pflänzchen davon abgeben zu können“. Eine junge Hobbygärtnerin transportierte anschließend freudenstrahlend „Corazon“, „Ruthje“ und „Schwarze Russen“ auf ihrem betagten Drahtesel nach Hause. Es handelte sich um selbst gezogene Tomatenpflänzchen, die vielleicht nicht jeder kannte und die die Neugierde so mancher Standbesucher auf sich zogen. 

Odoo • Ein Bild mit einer Bildunterschrift 
Hobbygärtnerin unterwegs per Pedale

Insgesamt wartete ein vielfältiges Angebot an Setzlingen, Ablegern und Stauden auf ihre neuen Liebhaber. Dazu reihten sich dekorative Töpfe, Pflanzschalen und  anderes Gartenzubehör. Zahlreiche Kakteen und Dickblattgewächse wechselten ebenfalls schnell ihre Besitzer. Die Anbieter gaben dabei ihre Erfahrungen, ihre Rezepte der Pflege und Tipps weiter. Mit etwas Glück ließen sich dabei auch lange gesuchte Schätze oder Raritäten ergattern. So zum Beispiel aus Kernen gezogene kleine Mangopflänzchen. Ob sich diese Obstbäumchen – ursprünglich im tropischen Regenwald zuhause - wohl auf unsere heißen Sommer freuen?  Man darf gespannt sein.   

Der Pflanzenflohmarkt war ein voller Erfolg und machte allen Beteiligten sichtlich Spaß. Wir freuen uns, dass viele Messelerinnen und Messeler die Stände besuchten und das abwechslungsreiche Angebot nutzten. Herzlichen Dank an die insgesamt zwölf Gärtnerinnen und Gärtner, die für ein reichhaltiges Angebot an Pflanzen auf dem diesjährigen Pflanzenflohmarkt gesorgt haben.

Odoo • Ein Bild mit einer Bildunterschrift
Auch der Kater genoss es, sich Herzen zu lassen: er hat viele "Bekannte"... 


Die eingegangenen Spenden von insgesamt 869,04 Euro gehen wieder an den Frauenverein Messel e.V., der die hiesige Sozialstation betreibt und Corona-bedingt Spenden besonders gut gebrauchen kann.

Manfred Mistler

 

Herbstmarkt 2019
Ein neues Format für den Messeler Obst- und Gartenbauverein